Custoza D.O.C.

Charakteristisch für den Custoza sind seine Frische und sein leichtes Aroma.

Ein Wein, der ein ausgezeichneter Begleiter zu vielen Gerichten ist und sein Aroma durch Reifung noch weiter verfeinert.

 

Der Custoza gehört zu den italienischen Weißweinen mit DOC-Gütesiegel und ist kein Wein, der von einer Rebsorte dominiert wird, sondern ein feiner Verschnitt traditioneller autochthoner Rebsorten, wie dem Gareganega, dem Trebbianello, dem Bianca Fernanda und anderer traditioneller Rebsorten aus dem Weinbaugebiet des Custoza. So entsteht das typische und komplexe Aroma, das diesen Weißwein von sortenreinen Weinen unterscheidet.

Das Bouquet weist fruchtige und blumige Noten auf, hin und wieder begleitet von einem leichten Duft nach Kräutern und Gewürzen.

Neben dem traditionellen Custoza erzeugen einige Winzer in kleinen Mengen auch den Custoza Superiore, der aus Trauben einiger lokaler Lagen gekeltert wird, den Custoza Spumante und den Custoza Passito, ein Likörwein in der Tradition der Weine, die in diesem Gebiet früher als krönender Abschluss eines Festmahls serviert wurden.

Organoleptische Eigenschaften des Custoza

Farbe: Strohgelb, hin und wieder mit grünen oder goldenen Reflexen.

Duft: Zart fruchtig (weiße und gelbe, knackige Früchte) und blumig, leicht aromatisch, mit einer verhaltenen, leichten Note Wiesenkräuter, Gewürze und reifer Früchte. Mit der Reifung verstärken sich der würzige Duft und das Aroma reifer Früchte.

Geschmack: Würzig (die Einheimischen bezeichnen den Wein auch als "salzig"), mild, vollmundig, hin und wieder mit einem angenehmen Mandelaroma im Abgang, mit einem Geschmackserlebnis, das mit dem Bouquet harmonisiert.

www.vinocustoza.it